Endoskopie für dringende Fälle

Ab 06.05.2020 startet wieder unsere Endoskopie für dringende Fälle, d.h. wir können wieder Magen- und Darmspiegelungen bei Dringlichkeit vornehmen.

Momentan können wir die Untersuchung nur bei begründeter Anmeldung durch andere Ärzte durchführen, so bei Blut im Stuhl, unklarer Blutarmut oder Gewichtsabnahme, relevanten Schluckstörungen (nicht Klosgefühl!) trotz Säureblocker etc..

 

Wir haben die heute notwendige Schutzausrüstung zur Verfügung, allerdings bisher nur in eingeschränkter Menge, so dass wir zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten und zu unserem eigenen Schutz noch nicht volles Programm fahren können.

 

Das planen wir ab Juli, aber auch dann sollten gerade bei Magenspiegelungen (höheres Infektionsrisiko) nur wirklich notwendige Untersuchungen durchgeführt werden. Darmkrebsvorsorge ist sicher notwendig, wenn auch nicht dringlich - eine Magenspiegelung bei Sodbrennen oder Übelkeit nur im Einzelfall, z.B. einmalig bei Personen >40 Jahren.

 

Bitte verstehen Sie, dass Begleitpersonen bis auf Weiteres nicht in die Endoskopie mitkommen oder dort warten dürfen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu